Category : Rezepte

Rezepte

Feigenmarmelade

Zum ersten Mal hat unser Feigenbaum tatsächlich reife Feigen produziert. Es sind zwar nur sehr wenige, aber der Mensch freut sich.
feigen-1
Sofort machte ich mich daran, daraus Marmelade zu kochen.
feigen-2
Hier das Rezept:

500 g Feigen
200 ml Rotwein
300 g Gelierzucker 2:1
Zimt nach Geschmack
1 Messerspitze gemahlene Nelken
etwas Zitronensaft

Die dünne Haut der Feigen schälen und das Fruchtfleich zerkleinern. In einem Topf mit den anderen Zutaten mischen und etwas durchziehen lassen. Danach aufkochen und bei stetigem Umrühren ca. 3 – 4 Minuten sprudelnd kochen lassen. In kalt ausgespülte Gläser mit Schraubverschluß füllen und dann ca. 5 Minuten auf dem Kopf stehen lassen, damit sich ein Vakuum bildet.
feigen-3
Hüstel, da ist meine Ausbeute aus den wenigen Feigen – Gläser war wohl etwas übertrieben, Glas trifft es wohl eher! Aber sie schmeckt köstlich ! Es sind noch einige Feigen am Baum, vielleicht werden sie ja noch reif, dann gehts weiter!!!!

Viel Spaß beim Nachkochen und
Liebe Grüße
Monika

Read More
Rezepte

Eingelegte Champignons

?????????????
Vor zwei Tagen habe ich Champignons eingelegt. Sorry für die schlechte Qualität des Fotos, aber es ist ein Ausschnitt vom Buffet. Da sie bei einer Party so gut ankamen, hier das Rezept:
Zutaten:
500 g Champignons
1 Zwiebel
6 EL Olivenöl
Knoblauch ( wenn gewünscht )
Rosmarin
Kräuter der Provence
Rotweinessig
Salz und Pfeffer
Zucker nach Geschmack

Zubereitung:
Champignons waschen, putzen und vierteln. Die Zwiebel fein in Würfel schneiden. Die beiden Zutaten in dem Öl anbraten ( wenn Knoblauch gewünscht ist, ebenfalls fein würfeln und zugeben). Rosmarin und Kräuter der Provence zugeben und solange braten bis die gesamte Flüssigkeit verdampft ist und die Pilze etwas Farbe angenommen haben. Vom Herd nehmen und ein wenig abkühlen lassen.  Mit 2-3 EL Rotweinessig, Salz, Pfeffer und Zucker nach Geschmack abschmecken. Die Pilze möglichst einige Stunden durchziehen lassen. In ein Glas gefüllt und mit etwas Öl abgedeckt halten sich sie sich im Kühlschrank ca. 2 Wochen. Meist werden sie aber nicht so alt – schmunzel!!!!
Sehr lecker zu Gegrilltem oder für ein Buffet.

Liebe Grüße
Monika
essen-0001.gif von 123gif.de

Read More
Rezepte

Zimtschneckenkuchen

Sooooooo lecker !!!
Zimtschneckenkuchen

Bei Instagram entdeckte ich vor ein paar Tagen Fotos von diesem Zimtschneckenkuchen. Er sah schon auf den Bildern so lecker aus, den musste ich unbedingt probieren. Gesagt – getan !
Schnell fand ich den Blog von Jeanny mit dem Rezept dafür. Der Kuchen ist wirklich schnell gezaubert und während er im Ofen ist, duftet die ganze Küche schon wunderbar. Wir konnte kaum abwarten bis er abgekühlt war, dann machten wir uns darüberher. Er schmeckt unwahrscheinlich lecker !!!

Einen Wermutstropfen gab’s für mich allerdings dabei – ich scheine neuerdings eine Allergie gegen Zimt zu haben, die sich ziemlich deutlich zeigte. Mit dem Ergebnis – der Göttergatte durfte ihn dann ganz alleine verspeisen !
DAS IST UNGERECHT !!! Er war kein bisschen böse darüber !!!

 Liebe, zimtgeschädigte Grüße

Monika  essen-0016.gif von 123gif.de

 

Read More
Rezepte

Schneeflocken Plätzchen

schneeflocken-1

Weihnachten ist zwar vorbei, aber diese Plätzchen einer Freundin musste ich unbedingt ausprobieren, da ich immer auf der Suche nach schnellen und  einfachen Rezepten bin. Hier die

Zutaten:
250 g Butter
100 g Puderzucker
1 x Vanillezucker
1 Prise Salz
200 g Speisestärke
125 g Mehl

Zubereitung:
Alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten und dann den Teig zu einer Rolle formen, in Frischhaltefolie wickeln und eine Stunde in den Kühlschrank stellen. Danach den Teig in gleichmäßige Scheiben schneiden. Die Scheiben zu Kugeln formen und mit einer bemehlten Gabel etwas flachdrücken.
Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben und bei 175 Grad etwa 10 – 12 Minuten backen.
Nach dem Auskühlen mit Puderzucker bestäuben.
schneeflocken-2
Sie sind süß und unwahrscheinlich mürbe. Als ich zum Göttergatten sagte, warum sie wohl Schneeflocken heißen, antwortete er: „Wenn du hineinbeißt, ist es so, als wenn du durch frischgefallenen Schnee läufst!“ Das stimmt wirklich !!

Viel Spaß beim Ausprobieren !
Liebe Grüße
Monika

schneeflocken-0036.gif von 123gif.de

Read More
Rezepte

Spekulatiustorte

eine Torte ohne Backen, genau nach meinem Geschmack !
???????????????????????????????

Zutaten:
300 g Gewürzspekulatius
12 Gewürzspekulatius extra
100 g Butter
1 Glas Kirschen ohne Stein
1 Päckchen roten Tortenguss
Rum nach Geschmack
2 Becher Sahne
2 Päckchen Vanillezucker
2 Päckchen Sahnesteif

Zubereitung:

300 g Spekulatius in einem Gefrierbeutel mit einem Nudelholz fein zerkleinern. 100 g weiche Butter mit den Bröseln mischen und in einer Backform auf Backpapier als Boden verteilen. ½ Stunde in den Kühlschrank stellen.
In der Zwischenzeit den Tortenguss nach Anweisung zubereiten und die abgetropften Kirschen hineingeben – nach Geschmack Rum zufügen.
Die abgekühlten Kirschen mit Guss auf dem Tortenboden verteilen ( einige Kirschen zurückbehalten ).
Die Sahne mit Sahnesteif und Vanillezucker steif schlagen und auf den Kirschen verteilen ( mit dem Spritzbeutel oder einfach so ).
Die letzten 12 Spekulatius fächerförmig auf der Torte anordnen und mit den restlichen Kirschen verzieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren und
guten Appetit !

Read More
Rezepte

Zimtstern-Dessert

einfach nur lecker !!

Zimtstern-Dessert
Hier die Zutaten für 4 Personen:
300 g Quark
300 g griechischer Joghurt
50 g Zucker
2 EL Orangensaft
1 EL Orangenlikör
1 Vanillezucker
Zimt oder Lebkuchengewürz nach Geschmack
20 Zimtsterne

Zubereitung:
Die Zutaten bis auf die Zimtsterne miteinander verrühren und abschmecken. Die Zimtsterne zerbröseln ( 4 St. zurücklassen als Deko )
Dann die Quarkmasse abwechelnd mit den zerbröselten Zimtsternen in ein Glas schichten. Zum Schluß mit einem ganzen Stern und etwas Zimt garnieren.

Alternativ:
Man kann das Rezept auch mit 200 g Quark, 200 g Joghurt und 200 g Mascarpone herstellen. Ich finde, es wird dann sehr schwer und kalorienreich, daher mache ich lieber die Lightversion.

Guten Appetit !

Read More
Rezepte

Weintrauben-Mascarpone-Schichtdessert

schichtdessertEin sehr leckeres Dessert für 12 Personen.

Zutaten:
1 kg kernlose Weintrauben
250 g Mascarpone
250 g Quark
2 x Sahne
100 g Zucker
2 x Vanillezucker
2 Pakete American Cookies

Zubereitung:
Weintrauben waschen, abtrocknen und halbieren. Aus Mascarpone, Quark und Zucker eine Creme rühren. Die Sahne schlagen. Danach die Sahne vorsichtig unter die Creme geben. Die Cookies zerkleinern. Dann die Zutaten in eine große Schale schichten. Zuerst Weintrauben, dann Cookies und danach ein Teil der Creme, Das Ganze wiederholen (s. Bild ). Das Dessert sollte im Kühlschrank einige Zeit durchziehen, damit die Creme sich etwas verteilen kann.

Es kam bei den Gästen prima an !
Viel Spaß beim Ausprobieren !!!

Read More
Rezepte

Schnellgurken …

ein Rezept, das ich heute von meiner Freundin Ruth bekam.

schnellgurken

Zutaten:
1 kg  Salatgurken
2 EL  Zucker
2 TL Salz
6 EL Essig
2-3 große Zwiebeln
Pfefferkörner nach Geschmack
( Wer mag, kann noch etwas Meerrettich dazugeben – ist aber nicht meins )

Zubereitung:
Salatgurken waschen und in Scheiben schneiden, Zwiebeln in Streifen schneiden und mit den anderen Zutaten in eine Schüssel geben und gut mischen. Abgedeckt 2 Tage im Kühlschrank stehen lassen – dann sind sie fertig.

Als Beilage zu Gegrilltem einfach nur KÖSTLICH !!!

 

Read More
Rezepte

Meine erste Pestoblume …

… hat es zum Geburtstag des Göttergatten gegeben.

Nachdem in letzter Zeit dieses Rezept durch Netz geistert, musste ich es zur Fete meines Mannes auch ausprobieren – LECKER !!!!

Zutaten:
300 ml Wasser
1 Paket Trockenbackhefe
15 g      Zucker
500 g    Mehl
15 g      Salz
1 Glas   Pesto

Zubereitung:

Aus den ersten 5 Zutaten einen Hefeteig zubereiten und an einem warmen Ort zugedeckt gehenlassen bis sich der Teig verdoppelt hat. Dann den Teig in 3 Teile teilen und das erste Teil zu einer ca. 28 cm großen runden  Platte ausrollen und auf den Boden einer mit Backpapier belegten Springform auslegen. Dann ca. 3 EL Pesto darauf verteilen – am Rand 1 cm frei lassen. Daraufhin das 2. Teil Teig ebenfalls zu einer runden Teigplatte ausrollen und möglichst deckungsgleich auf die erste Platte legen und ebenfalls mit Pesto bestreichen. Danach die 3. Teigplatte ausrollen und darauflegen.
Nun die 3. Platten in insgesamt 16 Teile teilen, dabei aber nicht bis ganz zur Mitte durchschneiden, sondern ca. 5 cm in der Mitte stehen lassen. Jetzt je 2 Teigstränge in die Hand nehmen und entgegengesetzt zweimal drehen und die Enden miteinander verbinden – so entstehen die Blütenblätter. Dies mit allen Teilen wiederholen.
Wenn man es einmal gemacht hat, ist es ganz einfach.
Jetzt den Teig nochmals ca. 10 Minuten ruhen lassen und dann in den kalten Ofen geben und bei 180° Umluft ca. 30 Minuten backen. Das Backblech ebenfalls mit Backpapier auslegen, da sonst der ganzen Ofen hinterher geputzt werden muss,denn das Pesto könnte evtl. tropfen.

Es duftet einfach köstlich, sieht klasse aus und schmeckt sehr, sehr lecker !!

pestoblumenbrotAlle Gäste fanden es super !! Es gab natürlich noch viele andere Leckereien, aber ich Dussel hab mal wieder versäumt, das Buffet aufzunehmen – merde !!!!

Read More
Rezepte

Paprikarelish – zum Grillen …

… dieses Mal schon im Frühjahr !!
Da unsere Vorräte aus dem letzten Jahr aufgebraucht waren, musste ich doch schon im März neues Relish herstellen, da wir tatsächlich schon den Grill anwerfen konnten.
Hier das Rezept:

Zutaten:
500 g Tomaten
500 g Paprika
250 g Zwiebeln
150 g brauner Kandis
100 g Rosinen
4 EL Essig
1 TL Salz
1 TL edelsüßes Paprikapulver
1 EL Senfkörner
1/2 TL Pfeffer
1 Messerspitze gemahlene Nelken
1 Messerspitze Ingwerpulver

Zubereitung:
Paprika waschen, trocknen halbieren, Kerne und weiße Teile entfernen und in Würfel schneiden, Tomaten ebenfalls würfeln, Zwiebeln schälen und fein würfeln. Die Zutaten in einen großen Topf geben und mit den restlichen Zutaten vermengen.
relish-1Aufkochen und dann unter rühren, rühren, rühren  ca. 30 Minuten bei mittlerer Hitze kochen lassen. Danach in Twist-off-Gläser füllen und verschließen. Die Gläser ca. 5 Minuten auf dem Kopf stehen lassen, damit sich ein Vakuum bildet. Dadurch bleibt das Relish sehr lange haltbar.

Wir mögen es sehr, sehr gerne !

relish-2Dann viel Spaß  beim Nachkochen und guten Appetit !!

Read More
1 2