Allgemein

Endlich war es so weit …

…, denn der Göttergatte hat seinen Gutschein eingelöst.

Ju-1Schon lange hatte er sich einen Rundflug mit der guten alten Tante Ju gewünscht und natürlich auch bekommen, aber erst heute hat es terminlich geklappt.

Also fuhren wir ( einschl. Hund ) zum Flughafen Mönchengladbach, wo die Ju stationiert ist. Es ist dort gut organisiert und so durfte sowohl ich als auch Merlin mit aufs Rollfeld.

Ju-5Es ist schon eine imposante Tante, wenn man davor steht.

Ju-9

Zuerst erfolgte durch die Mitarbeiter eine kurze Information über die Ju, bei der alle interessiert zuhörten.

Ju-einweisung

Der Einstieg wird über ein entzückendes, kleines Leiterchen bewältigt und die Tür ist so klein, dass alle den Kopf einziehen mussten.

Ju-4

Ju-7

Wie er dann erzählte, war sogar ein Stewardess an Bord, die die üblichen Verhaltensregeln demonstrierte.

ju-innen

Da die Tante Ju nur 17 Plätze hat, hat jeder Passagier einen Fensterplatz.

Ju-8

Blick auf das Flughafengebäude und …

Ju-6… in das beeindruckende Cockpit.

Als die Motoren angelassen wurden, herrschte ein ohrenbetäubender Lärm und Merlin hätte sich am liebsten in das nächste Mauseloch verkrochen. Die Passagiere bekamen jeder einen Kopfhörer, weil es in der Maschine ebenfalls sehr laut war.

Dann war es endlich so weit und die gute, alte Tante Ju flog davon und drehte insgesamt 40 Minuten ein Runde über Köln und den Tagebau Garzweiler. Merlin und ich vergnügten uns in der Zeit mit einer Runde Gassigehen und dann einem schönen, leckeren Latte Macchiato im Flughafenrestaurant.

Die Maschine kam pünktlich zurück und an den Gesichtern der Passagiere konnte man sehen, dass es allen super gefallen hatte.

Ju-Rückkehr

Es war ein wunderschöner Tag, der natürlich mit einem Restaurantbesuch endete.

 

 

 

 

 

You may also like
Die große Stadt….
Ich glaube, ich bin es doch…
Heute mit Liebe gekocht ….

Leave Your Comment

Your Comment*

Your Name*
Your Webpage